Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
(Friedrich Nietzsche)
Thank You For The Music.
(Benny Andersson/Björn Ulvaeus)
Let The Music Play.
(Burt Bacharach/Hal David)
Music Makes The People Come Together.
(Madonna/Mirwaïs/Green/Kersey)
Ein Lied geht um die Welt.
(Hans May/Ernst Neubach)
Music is a world within itself with a language we all understand.
(Stevie Wonder)

Aktuelle News

10. December 2020

Erste Ausgabe der International Music Business Summer School erfolgreich abgeschlossen

Die International Music Business Summer School bot die bestmögliche Kombination aus theoretischem Wissen und Einblicken in die Praxis für Musikverlagsfachleute aus ganz Europa. Mit diesem Weiterbildungsprogramm reagieren die Organisatoren auf den Mangel an geeigneten Qualifizierungsprogrammen im Bereich des internationalen Musikverlagswesen. Das Programm wurde von Music Moves Europe, dem übergreifenden Rahmenprogramm für die Initiativen und Aktionen der Europäischen Kommission zur Unterstützung des europäischen Musiksektors, und der Stadt Hamburg gefördert. Aufgrund pandemiebedingter Einschränkungen fanden die Sitzungen innerhalb eines Zeitrahmens von 8 Wochen online statt.

Die Inhalte der Seminare deckten nahezu das gesamte Spektrum der Publishing-Branche ab, wie z.B. EU-Urheberrecht (Florian Kömpel, UK Music), Musiklizenzierung (Nicolas Galibert, Sony/ATV, FR) und Subpublishing (Xavier Collin, WTPL Music, FR). Zusammen mit Philippe Daniel (Melmax Music Publishing, FR) und Tom Farncombe (Hal Leonard Europe Limited, UK) diskutierte Board-Mitglied Juliette Metz (CSDEM, FR) über die Zukunft des Musikverlagswesens. Die Teilnehmer trafen zudem auf renommierte Referenten wie Chris Cooke (3CM UnLimited, UK), Caroline Champarnaud (Sacem, FR), Nis Bøgvad (Copenhagen Film Music, DK) und Christian Fløe Svenningsen (GL Music Entertainment, DK), und diskutierten mit ihnen über Trends, Verwertungsgesellschaften, Sync Business und Creative Publishing.

Die International Music Publishing Summer School wurde von digitalen Veranstaltungen flankiert, die die Vernetzung der Teilnehmer*innen untereinander förderten. Die Networking-Aktivitäten werden bei weiteren Konferenz- und Networking-Veranstaltungen, wie dem Eurosonic Norderslaag und dem Reeperbahn Festival 2021, fortgesetzt.

Juliette Metz, Chair of CSDEM: "Ich freue mich über die sehr konkreten Ergebnisse der Zusammenarbeit zwischen mehreren europäischen Partnern. Für viele ist der Sektor des Musikverlagswesens komplex und kryptisch - die International Music Publishing Summer School bietet in diesem Bereich nun eine qualitativ hochwertige Ausbildung auf internationalem Level. Ich freue mich auf die zweite Ausgabe".Eine Fortsetzung und Erweiterung des Programms ist für das kommende Jahr geplant. In Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Verbänden wird die International Music Business Summer School ihr Programm erweitern und - neben International Music Publishing - auch ein Weiterbildungsangebot für International Live Entertainment beinhalten.

Interessierte können unter www.musicbusinesssummerschool.com einen Newsletter abonnieren, der sie über zukünftige Seminare und Qualifizierungen mit Schwerpunkt auf Themen der internationalen Musikwirtschaft auf dem Laufenden halten wird.

 

 

‹ zurück Drucken