Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
(Friedrich Nietzsche)
Thank You For The Music.
(Benny Andersson/Björn Ulvaeus)
Die Musik hat von allen Künsten den tiefsten Einfluss auf das Gemüt. Ein Gesetzgeber sollte sie deshalb am meisten unterstützen.
(Napoleon I. Bonaparte)
Let The Music Play.
(Burt Bacharach/Hal David)
Music Makes The People Come Together.
(Madonna/Mirwaïs/Green/Kersey)
Dieses Lied ist nur für Dich.
Schön, wenn es Dir gefällt.
(Herberger/Naidoo)
Ein Lied geht um die Welt.
(Hans May/Ernst Neubach)
Music is a world within itself with a language we all understand.
(Stevie Wonder)

Aktuelle News

20. Juni 2018

VG Musikedition: Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Verwaltungsrates

Sebastian Mohr

Auf der Mitgliederversammlung der VG Musikedition am 19. Juni 2018 in Kassel konnte der Geschäftsführer der VG Musikedition, Christian Krauß, über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 berichten. Mit Gesamterlösen (ohne Auflösung von Rückstellungen) in Höhe von EUR 6,274 Mio. konnten die Einnahmen gegenüber dem Vorjahr um rund 8 % gesteigert werden (2016: EUR 5,812 Mio.). Die Summe der Ausschüttungen betrug EUR 7,276 Mio., wobei es sich teilweise um Ausschüttungen handelte, die aufgrund des BGH-Urteils „Verlegeranteil“ in 2016 ausgesetzt wurden. Die Verwaltungskostenquote lag bei 8,47 % (2016: 9,67 %) % bzw. 9,38 % (2016: 10,28 %) inkl. der strategischen Maßnahmen.

In seinem Geschäftsbericht informierte Christian Krauß darüber, dass in zentralen Wahrnehmungsbereichen – Vervielfältigungen in Kirchen, Schulen und Musikschulen – zum Teil deutliche Ertragssteigerungen verzeichnet werden konnten. Auch in der Sparte „§§ 70/71 UrhG“ (Wissenschaftliche Ausgaben und Editiones principes) sowie bei der Wahrnehmung der Vergütungsansprüche nach § 46 UrhG (bzw. § 60 b UrhG) verbuchte die VG Musikedition erneut ein leichtes Ertragsplus. Dazu Christian Krauß: „Wir sind froh, dass wir die positive Entwicklung der letzten Jahre in den wichtigen Sparten der VG Musikedition fortsetzen konnten. Auch hinsichtlich des Fotokopierens in Musikschulen sind wir auf einem guten Weg zu einer größeren Marktabdeckung, nachdem inzwischen mit rund 360 Musikschulen Lizenzverträge über das Fotokopieren von Noten unterzeichnet werden konnten.“ Allerdings sei es weiter nötig – nicht nur gegenüber Musikschulen -, so Krauß weiter, mit Nachdruck für den Abschluss von Lizenzverträgen zu werben, soweit Kopien urheberrechtlich geschützter Werke und Ausgaben hergestellt und verwendet werden.

In der gestrigen Mitgliederversammlung wurden turnusgemäß auch der Verwaltungsrat sowie die Fachausschüsse der VG Musikedition neu gewählt. Der amtierende Präsident Dr. Axel Sikorski und Jan R. Müller standen für eine weitere Amtszeit im Verwaltungsrat nicht mehr zur Verfügung. Bestätigt im Verwaltungsrat wurden Sebastian Mohr (Breitkopf & Härtel) und Dr. Gabriele Buschmeier (Akademie der Wissenschaften, Mainz), neue Mitglieder sind Dr. Thomas Sertl (Schott Music), Friedemann M. Strube (Strube-Verlag) sowie der Komponist und Texter Wolfgang Hering. In der sich anschließenden konstituierenden Sitzung des Verwaltungsrats wurde Sebastian Mohr zum Präsidenten der VG Musikedition und Dr. Gabriele Buschmeier zur Vize-Präsidentin gewählt.

Der neue Präsident der VG Musikedition, Sebastian Mohr, betonte, dass es für Verlage und Autoren noch immer eine große Herausforderung sei, für das Kopieren von Noten eine angemessene Vergütung durchzusetzen. Dafür werde er sich, gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen im Verwaltungsrat und in den Fachausschüssen, auch in Zukunft in seinem neuen Amt einsetzen.

Als Delegierte der angeschlossenen Mitglieder für die ordentliche Mitgliederversammlung wurden für die nächsten drei Jahre der Musiker und Kinderliedermacher Rolf Zuckowski sowie der Komponist Franz-Michael Deimling gewählt.

‹ zurück Drucken